Lernen in der Ganztagsschule

Ganztagsschule bedeutet für uns, ein Lern- und Lebensort zu sein,

  • an dem ein multiprofessionelles Team  für alle Kinder da ist.
  • der verlässliche Ansprechpartner bietet.
  • der vielfältig und kindgerecht ist.
  • an dem sich Phasen der Anspannung und der Entspannung abwechseln.
  • der den Kindern die Möglichkeit bietet gemeinsam mit- und voneinander zu lernen, zu spielen und ihnen Perspektiven zur Freizeitgestaltung aufzeigt.
  • an dem gemeinsam eine ausgewogene Mahlzeit eingenommen werden kann.
  • der sich auch im Unterricht auf die veränderten Bedingungen und Ansprüche unserer Schülerschaft einstellt.
  • an dem es individuelle Lern- und Übungszeiten gibt, mit verstärktem Bezug zum Unterricht und durch vertraute Lehrkräfte.
  • an dem alle Schülerinnen und Schüler ihren Begabungen entsprechend gefördert und gefordert werden.

Lernen in Bewegung

Bewegung ist ein Grundbedürfnis jedes Grundschulkindes und nimmt deshalb einen wichtigen Platz in unserem Schultag ein. Bewegung fördert das kognitive Lernen und sorgt für Ausgleich und Entspannung nach anstrengenden und intensiven Lernphasen.  Unser Schulgelände bietet den Kindern zahlreiche Bewegungsangebote. Die Öffnung der Turnhalle und des Sportplatzes über den gesamten Schultag sind selbstverständlich. Mit den schuleigenen Kanus fahren unsere Schüler*innen über die Allermöher Fleete. In  Kooperationen mit den Sportvereinen treiben unsere Kinder Sport oder spezialisieren ihre Kompetenzen in der Talentförderung Sport. In Wettbewerben messen wir uns mit anderen Schulen. Unsere Schulfahrräder und das intensive Fahrradtraining auf unserem Straßenparcour  tragen dazu bei, dass  jedes Kind, sicher Radfahren kann, wenn es unsere Schule verlässt. Einmal in ihrer Grundschulzeit bietet unsere Zirkuswoche den Kindern Raum für neue Bewegungserfahrungen in der Manege.

Lernen mit Musik

Seit der Schulgründung der ARSA 1984 legen wir besonderen Wert auf ein vielseitiges musikalisches Miteinander. Mit Musik geht alles leichter. Musik schafft eine positive Grundstimmung, Musik bringt Menschen unterschiedlicher Kulturen schneller und näher zusammen. Musik erleichtert darüber hinaus das Erlernen der deutschen Sprache. Kompetenzen im Bereich der Musik unterstützen alle Lernprozesse und sind wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Kindes.
Die musikalischen Aktivitäten unserer Schülerinnen und Schüler sorgen Jahr um Jahr für bewegende Momente. In der Elbphilharmonie bei der Langen Nacht des Singens, im Michel beim Singen für Kinder, in Konzerten mit Rolf Zuckowski oder in Wettbewerben, unser Anton-Ree-Chor beeindruckt mit seinen Auftritten. Zu jeder sich bietenden Gelegenheit kommt unsere Schulgemeinschaft zum gemeinsamen Singen zusammen. Zahlreiche Musicals sind in den vergangenen Jahren im Haus im Park erfolgreich aufgeführt worden und haben die Kinder in ihrer Entwicklung nachhaltig geprägt.
Stolz sind wir auf unserer Schulsong. Die Aufnahme im Tonstudio war für unsere Chorkinder ein besonderes Highlight.

 

Lernen von Sprachen

Besonders wichtig ist es für uns, dass alle Kinder unserer Schule sicher die deutsche Sprache in Wort und Schrift erlernen. Unserem Unterricht liegt das Prinzip der durchgängigen Sprachförderung in allen Fächern zugrunde. Jede Lehrkraft der Schule fühlt sich verantwortlich für die beständige Weiterentwicklung der sprachlichen Kompetenzen der Kinder.  In Förder- und Forderkursen werden die Kinder nach ihren individuellen Sprachkompetenzen gefördert oder gefordert. Der Schwerpunkt der "Lesenden Schule" unterstützt mit zahlreichen Angeboten das Ziel, unsere Kinder sicher im Lesen und Schreiben der deutschen Sprache zu machen. So stellen wir sicher, dass alle ARSA-Kinder erfolgreich teilhaben können an Bildung und Kultur in unserem Land.

Kommunikation in verschiedenen Sprachen ist eine der acht Schlüsselkompetenzen, die der Europäische Referenzrahmen definiert. In Zeiten von Globalisierung ist der Erwerb hoher Sprachkompetenz in verschiedenen Sprachen unabdingbar.  An unserer Schule lernen sehr viele Kinder mit verschiedenen sprachlichen und kulturellen Hintergründen. Die Förderung der Mehrsprachigkeit ist uns deshalb seit Jahrzehnten ein besonderes Anliegen, gerade weil Kinder neue Sprachen meist sehr schnell erlernen. Neben Unterricht in den Herkunftssprachen Russisch und Polnisch finden interessierte und besonders sprachbegabte Kinder im Ganztag  auch Kurse z.B. in Chinesisch oder Spanisch. Seit 2007 können die SchülerInnen in unseren Englisch -Immersionsklassen intensiv die englische Sprache erlernen.

 

© Anton-Rée-Schule Allermöhe 2019